Unterlegscheiben: Edelstahl und seine Vorzüge als Werkstoff

Wir von Lederer liefern unseren Kunden ausschließlich qualitativ hochwertige Verbindungselemente und setzen bei deren Produktion auf einen besonderen Werkstoff für unsere Unterlegscheiben: Edelstahl.

Unterlegscheiben aus Edelstahl

Dieser mittlerweile hoch entwickelte Werkstoff verfügt über zahlreiche vorteilhafte Eigenschaften. Durch eine Legierung mit Chromanteil wird er korrosions- und säurebeständig, was seine Langlebigkeit fördert. Da Edelstahl kältezäh ist, eignet er sich auch für den Einsatz bei Temperaturen von bis zu -200°C. Der Werkstoff ist zudem hochfest, schweißbar, leitfähig und nicht magnetisierbar. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil: Seine glänzende Optik sieht edel aus und passt damit gut zu modernen Designs oder Einrichtungen.

Unsere Unterlegscheiben aus Edelstahl erfüllen unterschiedlichste Aufgaben. Sie verteilen beispielsweise die Schraubenkräfte gleichmäßig auf breitere Flächen. Das verhindert bei weichem Material wie Holz das Einsinken des Schraubenkopfes in den Werkstoff. Dickere Beilagscheiben stellen den notwendigen Abstand zwischen Mutter und Werkstück her. Dies sind nur zwei denkbare Anwendungsbeispiele - als kundenorientiertes Unternehmen bietet Lederer die Scheiben auch in allen technisch möglichen Sondermaßen an.

Unterlegscheiben: Edelstahl und andere Werkstoffe

Wir führen in unserem Lager viele Sorten und Kombinationen an Unterlegscheiben: Edelstahl ist dabei nur ein möglicher Werkstoff. Als Systemlieferant für Profis bieten wir auch Beilagscheiben aus Polyamid in praktischen Kombinationen an, etwa fertig montiert mit Fensterbankschrauben. Diese Vielseitigkeit des Sortiments haben wir in mehr als vier Jahrzehnten Erfahrung entwickelt und uns dabei stets neuen Möglichkeiten, Anforderungen und nicht zuletzt Kundenwünschen angepasst.

Dank einer umfassenden Qualitätskontrolle gewährleisten wir eine gleichbleibend hohe Qualität der Produkte. Dazu kommen moderne Messgeräte wie Mikrometer oder Spektralanalysegeräte zum Einsatz, die die chemischen und physikalischen Eigenschaften von Verbindungselementen wie Schrauben oder Unterlegscheiben aus Edelstahl prüfen. Auch Edelstahl besitzt gewisse Verarbeitungseigenschaften, die sich je nach Legierung ändern können. Deshalb sollten Verbindungselemente aus diesem Werkstoff immer auf den konkreten Anwendungsfall ausgerichtet bestellt werden. Das gilt für Schrauben ebenso wie für Unterlegscheiben: Edelstahl kann durch Nachbearbeitung oder Beschichtung vielseitig angepasst werden.