scanner

Maßgeschneiderte Lösungen für Ihr individuelles C-Teile-Management: LeLog® SUPPLY

 

Die individuellen Anforderungen der Kunden an ein logistisches Liefersystem variieren je nach Unternehmen und Branche. Deshalb bietet Lederer immer maßgeschneiderte Problemlösungen: denn nur ein optimales C-Teile-Management führt zu bestmöglicher Ausnutzung vorhandener Potenziale.

Von der Entscheidung für den Einsatz eines C-Teile-Managements bis zur Umsetzung und Implementierung vor Ort sind zahlreiche konzeptionelle und organisatorische Schritte erforderlich, die Ihnen Lederer weitestgehend abnimmt. Der Zeitbedarf für eine komplette Erstinstallation liegt je nach Größe und Komplexität des Systems zwischen zwei und sechs Monaten. Grob lassen sich vier Projektphasen skizzieren:

Bild3

Im Detail lassen sich sieben Prozess-Schritte skizzieren:

Festlegung der C-Teile und Verbräuche,
evtl. Produktbereinigung,
Besichtigung vor Ort,
Aufnahme kundenspezifischer Anforderungen

Auswahl des Liefersystems

Definition der Bedarfsübermittlung
- klassisch (analog/optisch)
- digital (RFID)

Angebotserstellung und Grobkonzept

Angebot für die C-Teile auf Basis des Bedarfs,
Erstellen des CTM-Grobkonzeptes

Preisvereinbarungen und Feinkonzept
(Systemvarianten, organisatorische Abläufe,
Bedarfsübermittlung, Vertragsgestaltung,
Rechnungslegung etc.)

Inbetriebnahme und Erstbefüllung