Edelstahlschrauben und Verbindungselemente

C-Teile-Management

Bis 50% Prozesskosten-Reduzierung

25.03.2004

Hochwertige Verbindungselemente und modernes C-Teile- Management: Diese aussichtsreiche Kombination bietet bei Beschaffung und Einkauf jede Menge Vorteile. Prozesskostenreduzierung, Produktbereinigung und verringerte Kapitalbindung sind nur einige der Pluspunkte.

C-Teile wie Schrauben, Muttern und andere Verbindungselemente sind, obwohl sie nur einen kleinen Baustein darstellen, für den Produktionsprozess unverzichtbar. Zwar ist der Kostenanteil am Gesamtprodukt gering, trotzdem lässt sich diese Kosten-Nutzen- Relation oft noch entscheidend verbessern.

Bislang nicht genutzte Möglichkeiten der Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung erschliessen sich durch den Einsatz eines intelligenten C-Teile-Managements. Dabei übernimmt die Lederer GmbH sämtliche anfallenden Aufgaben: Von der Beschaffung über Bevorratung und Bereitstellung bis hin zur Lagerbewirtschaftung und Qualitätssicherung. So werden Mitarbeiter beim Kunden entlastet und Kapazitäten für neue Aufgaben frei.

Selbstverständlich analysiert Lederer auch den projektierten C-Teile- Bedarf und kann so häufig einander ähnliche Artikel oder teure Sonderlösungen vermeiden und durch Norm- oder Standardteile ersetzen. Gleichzeitig bietet auch die Untersuchung der Abläufe in Lager und Produktion Potenzial für Optimierungen und Einsparungen.

Alles in allem versteht sich die Lederer GmbH als als strategischer Partner, der sämtliche Aufgaben der Beschaffung übernimmt. Und dies nicht nur für Verbindungselemente aus Edelstahl, sondern auch für Artikel aus Stahl, NE-Metallen und Kunststoff sowie sortimentsfremde Elemente wie z.B. Elektroartikel.

Die Referenzen die Lederer hierbei vorzuweisen hat, sprechen für sich: Siemens, BASF, Bauknecht, Dorma und viele weitere arbeiten lange und erfolgreich mit Lederer zusammen.