screws

Grundsätze zur Normenumstellung

Die angestrebte Vollendung des gemeinsamen europäischen Marktes führt zu einer Harmonisierung der in Europa bestehenden nationalen Normenwerke. In vielen Fällen bedeutet dies die Übernahme von für alle Länder verbindlichen Europäischen Normen (EN) in das jeweilige nationale Regelwerk. Im Gegensatz zu ISO-Normen müssen EN-Normen von allen EG- und EFTA-Ländern übernommen werden. Entsprechende nationale Normen (in Deutschland DIN- und DIN-ISO-Normen) müssen bei der Veröffentlichung von EN-Normen zurückgezogen werden.

Grundsätzlich sollen vorhandene ISO-Normen (soweit dies möglich ist) unverändert als EN-Norm übernommen werden. Ist eine Einigung auf EN-Ebene nicht möglich, soll zunächst ein Konsens auf ISO-Ebene angestrebt werden. Bei unverändert übernommenen ISO-Normen heißt die Produktbezeichnung ISO.

Nationale Normen (DIN) werden weitgehend durch europäische bzw. internationale Normen abgelöst. DIN-Normen wird es weiterhin nur für Produkte geben, für die es keine ISO- oder EN-Norm gibt.